im Alb Bote vom 23.4.2008

Komponist lobt Musiker

Empfang für Jacob de Haan

 

Waldkirch (tao) Dichtes Gedränge herrschte auch nach dem Kirchenkonzert beim Stehempfang im Probelokal des Musikvereins Gaiß-Waldkirch mit dem Komponisten Jacob de Haan. Zu den Gästen zählte auch OB Martin Albers und Ortsvorsteher Hansjörg Birkenberger. Dabei dankte der Vorsitzende Matthias Rüd dem Dirigenten Markus Birkenberger und seinen Musikern für ihre bravouröse Leistung und ihren engagierten Einsatz.

Einen Blumenstrauß gab es für Elvira Ganzmann, die alle Proben mitgemacht hatte und dann, wegen einer Erkältung, auf die Teilnahme am Konzert verzichten musste. Für sie sprang Manuel Wagner aus Buch ein, Dirigent des Musikvereins Gurtweil, der sich kurzfristig bereiterklärt hatte, den anspruchsvollen Part an der Trompete zu übernehmen. Der zweite Blumenstrauß ging and die Messnerin Inge Schmidt, die bei den Vorbereitungen in der Kirche behilflich war.

Die Musiker ihrerseits überreichtem dem Komponisten eine exklusive Flasche Wein mit einem Bildetikett vom letzten Kirchenkonzert, signiert mit den Namen aller Musiker. Jacob de Haan bedankte sich seinerseits für den herzlichen Empfang in Waldkirch und für die optimale Zusammenarbeit: Bei der Probe, kurz vor dem Konzert, hätten sich die Musiker schnell auf seinen Stil und seine Anweisungen eingestellt, so dass die Uraufführung problemlos über die Bühne gehen konnte.

Schließlich dankte Matthias Rüd auch den Gymnastikerfrauen Oberalpfen für die vorbildliche Betreuung der Gäste beim Stehempfang.

.

Manfred Dinort